gleitsichtgläser-header

Gleitsichtgläser der neuesten Generation

Jeder Brillenträger ist einzigartig, eine individuelle Persönlichkeit mit unverwechselbaren Eigenschaften und ganz persönlichen Vorlieben für einen gewissen Lebensstil.

Viele Glashersteller bezeugen diese Inhalte für die Fertigungsmethodik Ihrer Gläser.

Die Firma HOYA spiegelt mit dem Premium-Gleitsichtglas Hoyalux iD MyStyle V+ diese Individualität aber auf eine einzigartige Weise wieder.
Ob beim Fahrradausflug oder beim Lesen auf der Couch, mit Hoyalux iD MyStyle V+ Gleitsichtgläsern erlebt man immer ein scharfes Sehen. Jederzeit und überall. Denn durch Hoyas revolutionäres Herstellungsverfahren werden diese Gläser ganz persönlich auf den Träger abgestimmt. So erhält man immer einen geschärften Blick auf alles, was einem wichtig ist.

hoya-02

hoya-silmo-1

Ihr Leben – Ihre Brille:

Bei der Individualisierung Ihrer Hoyalux iD MyStyle V+ Brillengläser spielen die unterschiedlichen Glasstärken, Ihre Erfahrungen mit vorherigen Brillen, sowie Ihre persönliche Lebensgewohnheiten eine wichtige Rolle.

Damit ist jedes Hoyalux iD MyStyle-Gleitsichtglas eine exklusive Maßanfertigung, die perfekt Ihrer ganz persönlichen Sicht der Dinge entspricht. Erleben Sie ein entspanntes Sehen und höchsten Tragekomfort über alle Entfernungen hinweg.

Hoyalux iD MyStyle V+ – die Vorteile im Detail:

  •  persönliche Parameter, Lebensgewohnheiten und der bisherige Glastyp werden berücksichtigt
  • Leichter Wechsel zwischen Fern- und Nahbereich
  • Klares, natürliches Sehen auf alle Distanzen
  • Perfektes und entspanntes Fokussieren – jederzeit und überall
  • Stabiles Sehen in allen Sehbereichen
  • Schnelle Eingewöhnung an die neue Brille
  • Größtmögliche nutzbare Sehbereiche

Produziert wird jedes Hoyalux iD MyStyle V+-Brillenglas auf Basis der wegweisenden iD FreeForm Design Technology™, die Präzision und Qualität im Höchstmaß garantiert.

Freiform Technologie:

Grundsätzlich versteht man hierunter, von einem Standartglas abweichende Geometrie, durch die  Einbindung individueller Komponenten.

Freiform ist jedoch nicht gleich Freiform:  So umfasst zum Beispiel die iD FreeForm Design Technology™ von Hoya den kompletten Produktionsprozess eines beidseitig hergestellten Brillenglases. Viele einzelne Schritte mussten zur Einführung der Freiform-Fertigung erheblich verändert werden.

Vorbereiten

Die Fertigung hochwertiger Gleitsichtglasdesigns wie Hoyalux iD, bei denen progressive Komponenten auf beide Glasflächen aufgeteilt sind, kann erst dann erfolgen, wenn alle Daten der Verordnung bekannt sind. Neben den Basisparametern berücksichtigt die iD FreeForm Design Technology™ Angaben wie Leseabstand, Form und Größe der Fassung. Zur Bearbeitung der Glasaußenfläche wird das Blank am Blockstück befestigt. Das Verfahren ist eine Eigenentwicklung von Hoya.

Fräsen

Mit modernsten CNC-Fräsen werden die Brillenglasflächen nahezu auf die Endform gebracht. Zur Vorbereitung des Poliervorgangs werden sie anschließend fertig geschliffen. Dieses Werkzeug kann einen derart präzisen Feinschliff erzeugen, dass kein weiterer Schleifprozess mehr nötig ist.

Polieren

Auch hier setzt Hoya auf eine patentierte Eigenentwicklung. Beim Polieren kommen Maschinen zum Einsatz, die mit speziellen, elastischen Polierwerkzeugen ausgestattet sind. Die Form dieser Werkzeuge ist variabel und passt sich den Kurven an, die aktuell bearbeitet werden. Hoya hat speziell hierfür Polierpads als Arbeitsmittel zwischen Werkzeug und Glasfläche entwickelt.

Kontrolle

Bei der abschließenden Qualitätskontrolle werden die Flächen mithilfe einer speziellen Software mit dem Zieldesign verglichen. Eine wichtige Eigenschaft aller Gläser aus der Hoyalux iD-Produktfamilie ist, dass jedes Glas optimal auf jede Verordnung und die anderen Design-Parameter abgestimmt ist. Auch diese Technologie ist eine Eigen-Entwicklung von Hoya.