Kontaktlinsen für Kinder

Die Alternative zur Brille

Kontaktlinsen sind die Alternative zur Brille für Kinder: auf dem Spielplatz, beim Sport und in der Schule sind die unsichtbaren „Sehhelfern” bedenkenlos zu tragen. Natürlich gehören Anpassung und regelmässige Nachkontrollen zum Pflichtprogramm.

Eine Studie zur Augengesundheit von Linsenträgern hat ergeben, dass nur drei Prozent der Kinder zwischen acht und dreizehn Jahren Probleme beim Tragen von Kontaktlinsen hatte. Eltern können also unbesorgt zustimmen.

kontaklinsen-kinderNach einem eingehenden Bratungssgespräch wählen wir das passende für die Eigenschaften des Kinderauges aus. Die Entscheidung für formstabile oder weiche Kontaktlinsen ist abhängig vom Einsatzgebiet. Darüber hinaus erfahren die Kontaktlinsen-Neulinge, wie man die Kontaktlinsen auf das Auge aufsetzt, wie Kontaktlinsen richtig gereinigt und aufbewahrt werden und wie lange man Kontaktlinsen täglich tragen darf.

Der regelmässige Qualitätscheck garantiert, dass Augen, Linsen und Pflegemittel auch nach Wochen und Monaten noch optimal zusammenpassen.

Das Aufsetzen der Kontaktlinsen ist ein Kinderspiel und braucht nur wenige Sekunden. Auch die Reinigung und Pflege kann nach erfolgter Anleitung bedenkenlos in Kinderhände übergeben werden. Bei Kleinkindern sollte man, wie auch beim Zähneputzen, ruhig ein Auge darauf haben, dass der Nachwuchs auch die Anleitung einhält.

Nach einer erfolgreichen Probezeit gilt es die unsichtbaren „Sehhelfern” im Alltag zu testen. Bei vielen Aktivitäten sind Kontaktlinsen ein nicht nur praktisches, sondern vor allem sicheres Hilfsmittel: Nichts verrutscht auf der Nase, fällt herunter oder zerbricht. Gerade für sportlich aktive Kinder sind daher weiche Linsen sehr gut geeignet, natürlich immer unter der Voraussetzung, dass die Kontaktlinsen in Form, Material und Grösse zu den Augen passen.

Die Brille ist immer noch ein top modisches Accessoire. Doch gerade Teenager tun sich oft schwer mit der äusserlichen Veränderung. Auch in einem solchen Fall tun Kontaktlinsen wahre psychologische Wunder.

Immer gilt: Wer Linsenträger ist, braucht auch immer eine Brille. Am Ende eines langen Schul- oder Sporttag ist es empfehlenswert, Augen und Kontaktlinsen eine Pause zu gönnen.