Dutch Stijl & Allure Magazine auf der spur von LINDBERG

In der Jubiläumsausgabe der Zeitschrift Stijl & Allure, Interviewt das Magazin Peter Warrer, Leiter Vertrieb und Marketing, um hinter die Idee des klassischen randlosen LINDBERG Designes und die Vision der Branche zu schauen.

Peter Warrer: „Die anspruchsvollen Faktor bei High-End-Brillenmode für die kommenden Jahre wird logo frei sein, individuell zugeschnittene Frames Kombination von Mode und Funktion. Viele Marken haben ein Verständnis für modische Aspekte, vor allem die Form und die Farben von Rahmen und Gläser. Vor allem  die funktionalen Aspekt davon… wie gut der Rahmen, die Montage und das Gesicht harmonieren… das „Gefühl“ des Rahmens, wird den Unterschied machen. Und das ist eine Frage der innovativen Materialien, Designs und die Ergebnisse der Produktionsprozesse als auch die Möglichkeiten der Anpassung des Rahmens für die Passform – Größe und Verstellbarkeit und für die Optik – Farbe und Form. Understatement, diskreten Luxus – sind die ultimativen Badges die cool in den kommenden Jahren. “

LINDBERG entwirft und produziert, dass wohl grösste High-End-Produktportfolio in der Brillen Branche, um den Kunden die beste Wahl zu ermöglichen. Jede LINDBERG spiegelt die markante dänische Denkweise über Design, Mode und Technologie wieder. Die klassischen randlosen, LINDBERG Brillen, sind mit drei deutlich verschiedene Bügel-Designs, Titan Draht, Titan-Platte oder Acetat verfügbar welche eine große Auswahl an Formen, Farben und Größen liefert.

Diese ultra-leichte randlose Fassungen wiegen weniger als 1,9 Gramm. Wie der Rest im LINDBERG Portfolio gibt es auch hier keine Schweißnähte, Schrauben oder Nieten. Alle Materialien die LINDBERG verwenden – Titan, Acetat, Composite, Naturhorn, Gold und Platin – sind leicht auf der Haut des Trägers. Alle LINDBERG Rahmen sind außergewöhnlich leicht, flexibel und einfach zu justieren, was sie robust und äußerst komfortabel macht.“

Stijl & Allure als PDF downloaden

Quelle: http://lindberg.com/featured/news/dutch-stijl-and-allure-magazine-goes-behind-the-spirit-of-lindberg