Kommunikation trotz ALS – mithilfe LINDBERG Brillen von Optik Meister Eder

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) mag seit der „Ice Bucket Challenge“ näher in die Öffentlichkeit gerückt sein. Für viele dennoch unvorstellbar, für Michel Nahidi eine tägliche Herausforderung, dieser Krankheit Paroli zu bieten.

„Erst das Auge erschafft die Welt“ wusste bereits der Schriftsteller Christian Morgenstern und dies trifft auf den Elektroingenieur Michel Nahidi wortwörtlich zu. Die einzige Möglichkeit mit der Welt zu kommunizieren findet durch seine Augenbewegung statt. Eine Kamera nimmt diese auf und überträgt sie mittels einer speziellen Software auf den Monitor. E-Mails und alle derartigen Tätigkeiten lassen sich hierdurch durchführen.

Seit zwei Jahren betreuen wir Michel, um seine Augen leistungsfähig zu erhalten. Hierzu wurde ihm eine LINDBERG Fassung aus der RIM Kollektion angepasst. Die mit Gläsern knapp 12 Gramm leichte Brille ermöglicht es ihm, beschwerdefrei seinen Bedürfnissen nachzukommen. Michel ist ein mittlerweile bekennender LINDBERG Fan, der wie Felix Baumgartner stolz seine neueste Errungenschaft präsentiert – die LINDBERG SUN 8550. Vielleicht sei an dieser Stelle der Bezug dieser beiden Personen gerechtfertigt. Denn für uns kann nicht nur die geistige Leistung von Michel dem Vergleich zu einem Extremsportler standhalten.