EYEGENIUS

Die Zukunft der Refraktion

Intensive Nutzung digitaler Medien kann visuelle Beschwerden hervorrufen

Computer, Tablets und Smartphones haben sich zu einem wesentlichen Bestandteil unseres Alltags entwickelt. Ein Leben ohne diese Medien ist nur schwer vorstellbar. Bis zu 90 % der Erwachsenen benutzen digitale Medien für mindestens 2 Stunden am Tag.*

Die Zukunft der Refraktion

Die Möglichkeit, jederzeit vernetzt zu sein, hat unsere Art des Arbeitens, der Kommunikation sowie der Interaktion maßgeblich verändert. Trotz all ihrer Vorteile rufen die digitalen Medien jedoch nie dagewesene Ausmaße an visuellen Beschwerden hervor. 53 % der Bevölkerung, welche lediglich eines dieser Geräte nutzen, nehmen eine Belastung der Augen wahr – eine Zahl, welche bis auf 75 % ansteigt, sobald mehrere Geräte zeitgleich genutzt werden.

Neue Herausforderungen für die Augen

Anhaltendes Anschauen oder Wechseln der Bildschirme auf kurze Distanz, typischerweise 20 bis 30 cm, kann zu einer Vielzahl von asthenopischen Beschwerden führen. Dazu zählen Kopfschmerzen, brennende Augen, Nacken- und Rückenschmerzen, Lichtempfindlichkeit sowie Beschwerden beim Wechseln vom Nah- zum Fernbereich und umgekehrt.

Viele asthenopische Beschwerden können auf eine Fixationsdisparation zurückgeführt werden. Deren Erkennung und Korrektur stellen allerdings eine Herausforderung dar.

* The Vision Council ‘The 2016 digital eye strain report’: Eyes Overexposed: The Digital Device Dilemma; Las Vegas, January 2016

Über Fixationsdisparationen

Binokulares Sehen ist optimal, wenn sich die Fixierlinien beider Augen im betrachteten Objekt schneiden.

Image

Optimales binokulares Sehen

Keine Fixationsdisparation

Sogar bei normalem binokularem Sehen können kleine Abweichungen der Fixierlinien innerhalb des Panum-Bereiches entstehen. Diese Abweichungen können vertikal, horizontal oder beides sein und werden Fixationsdisparationen genannt.
Image

Nicht korrigierte Fixationsdisparation

EXO-Fixationsdisparation

Eine unkorrigierte Fixationsdisparation kann aufgrund von visuellem Stress asthenopische Beschwerden hervorrufen.
Image

Korrigierte Fixationsdisparation

EXO-Fixationsdisparation

Die Korrektur von Fixationsdisparationen basiert auf genauer prismatischer Verordnung, welche das Bild in das Zentrum des Panum-Bereiches platziert.

Die intelligente Lösung für Fixationsdisparationen

Hoya EyeGenius wurde entwickelt, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten, Fixationsdisparationen schnell und genau zu messen und entsprechend zu korrigieren. Durch die direkte Einbindung des Kunden bietet die interaktive Software ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit. EyeGenius liefert in weniger als 10 Minuten die ideale prismatische Korrektur und ist somit eine der schnellsten am Markt erhältlichen Methoden.

Ein spezielles Sortiment von Hoya EyeGenius-Glasdesigns ermöglicht die Korrektion von Fixationsdisparationen mit der höchstmöglichen Adaptation.

Auf diese Weise bietet Hoya, von der Refraktion bis hin zur Verordnung der idealen Gläser, ein komplettes System für jegliche Art der Refraktion.

EyeGenius wurde in Zusammenarbeit mit dem Institut für Optometrie in Olten, Schweiz entwickelt. System und Verfahren sind das Ergebnis von 6 Jahren klinischer Forschung und umfangreicher Tests. EyeGenius verfügt über eine hohe Erkennungsrate von horizontalen sowie vertikalen Fixationsdisparationen.

In die Software integrierte Vortests identifizieren Kunden, welche unter asthenopischen Beschwerden leiden, und prüfen, ob das Hoya EyeGenius-Fixationsdisparations- Modul benötigt wird.

  • Unzuverlässige Messwerte werden automatisch ausgeschlossen, wodurch ein sicheres und zuverlässiges Verfahren sichergestellt wird.
  • Während der Messung werden keine prismatischen Testgläser verwendet.
  • Das Nullstellungsprisma wird mit einer Genauigkeit von 0,01 pdpt errechnet.
  • Die ideale prismatische Korrektur wird in weniger als 10 Minuten geliefert

Hoya EyeGenius ist ein einzigartiges System zur ganzheitlichen Refraktion. Eine speziell entwickelte Software läuft auf einer Reihe von Geräten: Fernprüfgerät, Nahprüfgerät und einem iPad, welches als Fernbedienung genutzt wird.

Verfahren Tests (Beispiele)
Refraktion
  • Amsler-Test
  • Blendempfindlichkeit
  • Photostress-Test
  • Dämmerungssehtest
  • Ishihara-Farbsehtafel
  • Astigmatismus-Test
Ergänzungen
  • Snellen-Index
  • Optotypen
  • Sehtests für Kinder
  • Landoltringe
  • ETDRS-Buchstabentafel
  • Kontrastempfindlichkeitstest
Binokulares Sehen
  • Worth-Test
  • Schober-Zeichen
  • Osterberg-Test
  • Random-Dot-Test
  • Binokular-Balance-Test
  • MKH
Hoya EyeGenius Einzigartige Methode zum Messen und Korrigieren von Fixationsdisparationen.
Das Nullstellungsprisma wird direkt über den Wert der Fixationsdisparation errechnet, ohne Verwendung von Prismengläsern.
Image
Image

Fernprüfgerät; 24”, mit linear polarisiertem LCD

Image

EyeGenius-Fernbedienung über die EyeGenius-App für das iPad

Image

Nahprüfgerät; 10.1”, 3D Tablet (Android-Version), keine Polfilter erforderlich

Hoya EyeGenius-Brillengläser

Eine Fixationsdisparation kann durch prismatische Brillengläser korrigiert werden. Diese kompensieren Fehlausrichtungen des Augensystems und beseitigen Anstrengungen des visuellen Systems. Aufgrund der kleinsten Winkel der Fixationsdisparation ist eine präzise prismatische Verordnung von hoher Bedeutung. Hoya EyeGenius bietet genau das.

Die umfangreiche Auswahl an Sehtests und speziell für die Korrektur von Fixationsdisparationen entwickelter Gläser sorgt für optimale Verträglichkeit. Hoya EyeGenius-Gläser sind in folgenden Designs erhältlich: Hoyalux iD MyStyle V+, Hoyalux iD LifeStyle V+ X-Act und Nulux iDentity V+.

Hoya EyeGenius-Gläser bieten gleichbleibende Klarheit über die gesamte Glasoberfäche. Sogar Kunden, welche das erste Mal Gläser mit prismatischer Korrektion tragen, werden die Vorteile genießen:

  • Perfekt ausgewogene visuelle Felder unter binokularen Bedingungen
  • Verbesserte räumliche Wahrnehmung
  • Reduzierte Schaukeleffekte.

Dementsprechend helfen Hoya EyeGenius-Gläser bei der Korrektur von Fixationsdisparationen, und dies bei höchster Verträglichkeit, und können asthenopische Beschwerden reduzieren.

Image
Gerne beraten wir Sie persönlich.